Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Treppenhaus
Musikprofil
Musikprofil
Schulhof

Gemeinsam lernen

in der Gemeinschaftsschule Kraichtal

Leichtathletik-Kreisfinale

Das diesjährige Leichtathletik-Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ der Grundschulen fand traditionell wieder im Stadion in Ubstadt bei herrlichem Sonnenschein statt. Mit am Start waren 440 Grundschüler aus 18 Schulen des Landkreises Karlsruhe. Dabei waren dieses Jahr zum ersten Mal auch einige Teams aus Klasse 1+2. Die Markgrafenschule beteiligte sich gleich mit vier Mannschaften. Organisiert und durchgeführt wurde dieser Wettkampf von Bernd Schürle in Kooperation mit dem Schulverbund Ubstadt, dem Fußballverein FV Ubstadt, dem TSV Ubstadt, dem Pädagogischen Fachseminar Karlsruhe und der Gemeinde Ubstadt-Weiher.

Nachdem die letzten beiden Jahre das neue Wettkampfkonzept  (50m-Hindernis-Sprint-Staffel statt 50m-Lauf, Weitsprungstaffel statt Weitsprung mit Einzelwertung und Mannschaftswertung im Ballwurf statt Schlagball-Weitwurf) so gut ankam, wurde es dieses Jahr noch weiter optimiert. Bei der neuen Wettkampfform steht vor allem der Mannschaftsgedanke im Vordergrund.

Am Start waren zwei Grundschul-Teams aus den beiden 4. Klassen und zwei Mannschaften aus den 1.+2. Klassen. Unter frenetischer Anfeuerung ihrer Betreuer Herrn Fuchs, Frau Bez, und Frau Beck holten die Kinder alles aus sich heraus und hatten dabei jede Menge Spaß.

Auch der traditionelle Rahmenwettbewerb „Seilspringen“ wurde von den Kindern begeistert angenommen. Hier schafften es beide Viertklässler-Teams in den Endkampf der sechs besten Mannschaften. Die Jungs konnten sich den 5. Platz erkämpfen. Die Mädchen schafften es sogar auf den Bronze-Rang.

Sichtlich erschöpft, aber mit ihren Leistungen zufrieden, warteten die Kinder dann gespannt auf die Siegerehrung. Aber eines stand schon vorher fest: das neue Wettkampfkonzept kam bei den Kindern wieder super an.

Das erste Mal durften auch die Jüngsten aus der 1.+2. Klasse ihre Medaillen entgegennehmen. Hier belegte die Markgrafenschule bei den Mädchen den 3. Platz und die Jungs durften sich über den 2. Platz freuen. Bei den „Großen“ belegten die Jungs den 7. Platz. Besonders groß war die Freude bei den Mädchen der Markgrafenschule, sie wurden nämlich Zweiter und durften ihre Silbermedaillen in Empfang nehmen. Ein großer Dank gilt unseren drei frisch gebackenen Schulsportmentoren und den ehrenamtlichen Helfern der Klasse 10b, die an diesem Tag eigentlich schulfrei hatten!