Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Treppenhaus
Musikprofil
Musikprofil
Schulhof

Gemeinsam lernen

in der Gemeinschaftsschule Kraichtal

Konrektor Moch feierlich verabschiedet

Zahlreiche Gäste versammelten sich zur Verabschiedung des Gemeinschaftsschulkonrektors Sieghard Moch an der Gemeinschaftsschule Kraichtal. Schulleiter Matthias Fuchs skizzierte in seiner Dankesrede, den Werdegang seines geschätzten Kollegen, der zwar nicht viele Stationen in seinem beruflichen Werdegang hatte, dafür jedoch durch seine fast 30-jährige Tätigkeit an der Markgrafen-Gemeinschaftsschule Kraichtal sichtbare Spuren hinterlassen hat.

Herr Moch legte im Jahr 1977 an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg seine erste Dienstprüfung in der Fächerkombination Mathematik und Technik ab. Im gleichen Jahr trat er seinen Dienst an der Südstadtschule in Pforzheim an. Dort war er elf Jahre tätig und landete schließlich 1988 an der Markgrafenschule Münzesheim. 1998 wurde er zum Konrektor ernannt und 2010 zum Fachberater Mathematik. In seiner Zeit als Konrektor wurde er von den jeweiligen Schulleitern, drei an der Zahl, wegen seiner Sachkenntnis, seinen kreativen Ideen und seiner Loyalität geschätzt. Federführend war er an der Umstrukturierung und dem Umbau der Grund- und Werkrealschule zur Gemeinschaftsschule beteiligt. Ein Mammutprojekt, dessen Umsetzung er mit großem Engagement vorantrieb. Mit Herrn Moch geht ein Mensch von dieser Schule, der diese in vielen Jahren mit Herzblut geprägt hat.

Die Wertschätzung hierfür brachten zahlreiche Redner in ihren Grußworten dar. Rektorin i. R. Margot Rogalski, Bürgermeister Ulrich Hintermayer, Pastoralreferent Frank Becker, Elternvertreterin Mirjam Bratzel und die Vorsitzende des Fördervereins Heide Gabriel ließen in ihren Grußworten Anekdoten und Erlebnisse der gemeinsamen Zeit mit Herrn Moch Revue passieren und bedankten sich für die gute Zusammenarbeit.

Musikalisch umrahmt wurde das Programm vom Gemeinschaftsschulorchester, der Lehrerband und den Klassen 3 und 4. Die „Mathematiker“, Schüler aus der Klasse 9b, ließen es sich nicht nehmen mit einem selbst konzipierten Mathe-Rap ihren „letzten“ Mathematiklehrer zu verabschieden. Die Schulsanitäter bescheinigten Herr Moch nach einem Gratis-Gesundheitscheck, dass er den Ruhestand antreten dürfe. Und die Schülersprecherin Ajla Mujagic bedankte sich im Namen aller Schülerinnen und Schüler der GMS bei Herrn Moch.

Nachdem der Lehrerchor mit „Merci Siggi“ sein Können zum Besten gab, bedankte sich Herr Moch sichtlich berührt bei allen seinen Gästen und denen, die zum Gelingen dieser Verabschiedung auf vielfältige Weise beigetragen hatten. Für ihn war Lehrer sein nicht nur ein Beruf. Für ihn stand die Arbeit mit den Kindern im Mittelpunkt. Zum Abschluss zitierte er eine Botschaft Mahatma Gandhis „Wenn wir wahren Frieden in der Welt erlangen wollen, müssen wir bei den Kindern anfangen“.