Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Treppenhaus
Musikprofil
Musikprofil
Schulhof

Gemeinsam lernen

in der Gemeinschaftsschule Kraichtal

Corona-Sonderseite

Liebe Eltern, liebe Schüler,

die Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie sind nur schwer abzusehen. Beinahe täglich haben die Verantwortlichen in Politik und Gesellschaft neue Entscheidungen zu treffen.

Auf dieser Sonderseite möchten wir Sie / euch auf dem Laufenden halten.

Aktuelle Informationen finden Sie hierzu auch auf der Webseite des Kultusministeriums.

Organisation der letzten Schulwoche vor den Sommerferien

Bevor wir ein sehr besonderes Schuljahr hinter uns lassen und in die Sommerferien gehen hier noch einige Hinweise zur letzten Schulwoche (27.-29. Juli):

Der Stundenplan in den Grundschulklassen, in der Vorbereitungsklasse und in den lnklusionsgruppen läuft nach Plan durch bis zum letzten Schultag.

Das Unterrichtsende am Mittwoch, 29. Juli ist für alle um 11.20 Uhr.

Aufgrund der Pandemie-Situation kann es leider keine Jahresabschlussgottesdienste geben. Da für die Jahrgänge der Sekundarstufe das Abstandsgebot noch nicht aufgehoben ist, werden wir in der letzten Schulwoche nicht alle Lerngruppen gleichzeitig im Schulhaus versorgen können. Daher gilt für die 3 letzten Schultage in der Sekundarstufe folgender Plan:

Montag, 27.07.2020 und Dienstag, 28.07.2020:

LG 7/8 und LG 9.2 sind im Präsenzunterricht in der Schule.

Letzter Schultag / Ausgabe der Lernentwicklungsberichte für diese Jahrgänge: Dienstag, 28.07.2020

Die Lerngruppen 5 / 6 sind an diesen beiden Tagen zu Hause.

Mittwoch, 29.07.2020:

LG 5/6 im Präsenzunterricht in der Schule / Ausgabe der Lernentwicklungsberichte Das Unterrichtsende ist an diesem Tag für alle um 11.20 Uhr.

Wir wünschen allen eine schöne und erholsame Sommerzeit. Vielleicht gelingt es uns trotz der noch bestehenden Einschränkungen, den Kopf frei zu bekommen und neue Kraft zu tanken für die danach mit Sicherheit auf uns zukommenden Herausforderungen.

Wiederaufnahme des Regelbetriebs nach den Sommerferien

Da sich das Infektionsgeschehen in Baden-Württemberg stark verlangsamt hat, sollen die schrittweisen Lockerungen der im März vollzogenen Schließungen im Schuljahr 2020/2021 auch an den auf der Grundschule aufbauenden Schulen fortgesetzt werden. An allen Grundschulen und weiterführenden Schulen sollen die Schüler aller Jahrgänge nach den Sommerferien im regulären Schulbetrieb nach den geltenden Stundentafeln vor Ort unterrichtet werden. Zu den und zwischen den Schülerinnen und Schülern gilt dann auch kein Mindestabstand mehr. Um im Bedarfsfall Infektionsketten nachvollziehen und unterbrechen zu können, werden wir die Abläufe an der Schule so organisieren, dass die Schüler in ihren Jahrgängen nach Möglichkeit unter sich bleiben. 

Aufnahme eines Regelbetriebs in der Grundschule ab 29. Juni

„Das Infektionsgeschehen hat sich in Baden-Württemberg auf einem niedrigen Niveau stabilisiert. Die im Auftrag der Landesregierung in der Federführung des Uniklinikums Heidelberg durchgeführte Studie, an der auch die anderen Uniklinken des Landes mitgewirkt haben, hat die Befunde anderer internationaler Studien bestätigt: Danach haben Kinder unter 10 Jahren einen sehr viel geringeren Anteil am Pandemiegeschehen als ursprünglich angenommen. Sie erkranken deutlich seltener und haben dann meist mildere Verläufe mit wenigen oder gar keinen Symptomen. Auf dieser Grundlage ist eine umfassende Öffnung der Grundschulen, die pädagogisch geboten ist, verantwortbar.“ (Verlautbarung des Kultusministeriums vom 16. Juni)

Auf dieser Grundlage werden die Grundschulen ab dem 29. Juni wieder in einen Regelbetrieb einsteigen. Eltern können also davon ausgehen, dass ihr Grundschulkind ab dem 29. Juni bis zum Schuljahresende jeden Tag Unterricht, schwerpunktmäßig in den Fächern Mathematik, Deutsch und Sachunterricht haben wird. Der Unterricht erstreckt sich auf vier Stunden pro Tag. Auch nach der Umstellung wird das bisher bestehende und bewährte System mit den zeitlich versetzten Unterrichts- bzw. Pausenzeiten beibehalten werden.

Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs nach den Pfingstferien

Nachdem unsere Prüfungsjahrgänge, die 4. Klassen und einige Notlerngruppen schon seit einigen Wochen wieder im Präsenzuntericht an der Schule sind, wird nach den Pfingstferien für alle Jahrgänge ein - wenn auch eingeschränktes - Unterrichtsangebot möglich sein. In einem rollierenden System werden die meisten Jahrgangsstufen im wöchentlichen Wechsel zwischen Präsenzunterricht in der Schule und Fernlernangebot zuhause unterrichtet. Die Umsetzung im Detail entnehmen Sie bitte dem entsprechenden Infobrief.

Fahrplan für weitere Öffnung des Schul- und Kitabetriebs

Mit einer Pressemitteilung informierte Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann über den Fahrplan für die weitere Öffnung des Schul- und Kitabetriebs im Land Baden-Württemberg.

Demnach werden die 4. Klassen am 18. Mai wieder - wenn auch eingeschränkt - an den Start gehen.

In einem rollierenden System werden auch die übrigen Jahrgänge nach den Pfingstferien den Präsenzunterricht im wöchentlichen Wechsel an den Schulen  besuchen können.

Näheres können Sie auch dem entsprechenden Infobrief entnehmen.

Corona-Verhaltensregeln für Unterricht und Schule

Die Ausbreitung des Corona-Virus ist für alle eine Herausforderung. Die Zahlen der Infizierten und auch die hohe Zahl der Menschen, die an der Infektion sterben, sind ernstzunehmen. Wenn viele Menschen an einem Ort zusammenkommen, steigt ganz automatisch die Wahrscheinlichkeit der Übertragung von Krankheitserregern. Also braucht es eine entsprechende Organisation und Regeln, nach denen sich alle zu richten haben. Wir können mit unserem Verhalten entscheidend dazu beitragen, dass sich möglichst wenige Menschen mit dem Virus in kurzer Zeit anstecken. Die wichtigsten Regeln für die Zeit der Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs haben wir zusammengestellt.

Informationen zum schrittweisen Schulstart ab 4. Mai

Der Schulbetrieb in Baden-Württemberg startet am Montag, den 4. Mai, allerdings zunächst schrittweise und eingeschränkt. Zuerst werden diejenigen Schülerinnen und Schüler an den allgemein bildenden Schulen beginnen, welche die Abschlussprüfung in diesem oder im nächsten Jahr ablegen werden. In einem nächsten Schritt - zeitlich versetzt - sollen auch die Grundschulen und dort die Viertklässler den Betrieb aufnehmen. Die Entscheidung darüber, wann die Viertklässler starten werden, steht noch aus. Diese Entscheidung muss vor dem Hintergrund der größeren Herausforderungen bei den Abstands- und Hygieneregeln sehr gut abgewogen werden. Die Details dieser Entscheidungen werden durch das Ministerium nun weiter konkretisiert.

Näheres können Sie dem Elternbrief zur Wiederaufnahme des Unterrichts entnehmen.

Erweiterte Notbetreuung ab 27. April 2020

Im Zuge der teilweisen Lockerung der Corona-Maßnahmen haben sich auch die Vorgaben zur Notbetreuung an Schulen geändert.

Detaillierte Informationen finden Sie im Elternbrief zur erweiterten Notbetreuung.

Rufbereitschaft der Schulsozialarbeit

Auch oder gerade in "Corona-Zeiten" möchte die Schulsozialarbeit für euch erreichbar sein.

Nähere Informationen hierzu findet ihr im aktuellen Brief zur Rufbereitschaft der Schulsozialarbeit.

Unterstützungsangebot der Schulpsychologischen Beratungsstelle

Auch in "Corona-Zeiten" möchte die Schulpsychologische Beratungsstelle Karlsruhe die Schulen, Eltern und Schüler unterstützen und hat in seiner Elterninformation Lernen zu Hause ihr Angebot in Erinnerung gebracht und bekräftigt - Kontaktdaten inbegriffen.

Schulschließung wegen Corona-Pandemie

Liebe Eltern, Die Landesregierung Baden-Württemberg hat beschlossen, die Schulen des Landes als Maßnahme zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus von Montag, 16.03.2020 bis Sonntag, 19.04.2020 zu schließen. Dies schafft eine Situation, die für uns alle neu ist und sehr herausfordernd für die Familien sein kann. Schulischerseits haben wir im Kollegium vereinbart, dass unsere Schülerinnen und Schüler per E-Mail Lernpakete erhalten, um v.a. bereits Gelerntes zu wiederholen und zu festigen und sich im ein oder anderen Fall in Neues einzulesen. Gleichzeitig sind wir gerade dabei, andere Lernplattformen einzurichten, um die Möglichkeiten zu erweitern.

Wir danken Ihnen für Ihren Beitrag in diesen besonderen Zeiten und wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute. Bleiben Sie gesund!

 

 

Verlegung der Prüfungstermine

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

die landesweiten Abschlussprüfungen wurden neu terminiert. Darüber hinaus verzichtet man aufgrund der besonderen Situation auf manche Prüfungsteile. Ebenfalls geändert wurden einige Vorgaben zur Durchführung der Prüfungen. Detaillierte Informationen hierzu hat das Kultusministerium auf seiner Webseite veröffentlicht. 

Schriftliche Prüfungen

Realschulabschlussprüfung:

Deutsch: Mittwoch, 20. Mai 2020

Mathematik: Montag, 25. Mai 2020

Englisch: Mittwoch, 27. Mai 2020

Hauptschulabschlussprüfung:

Deutsch: Dienstag, 16. Juni 2020

Mathematik: Donnerstag, 18. Juni 2020

Englisch: Montag, 22. Juni 2020

 

Mündliche Prüfungen (HSA & RSA)

Montag, 20. Juli 2020 bis  Mittwoch, 29. Juli 2020

Wie wir schulintern mit den geänderten Vorgaben des Ministeriums umgehen, können Sie dem Infobrief geänderte Prüfungsmodalitäten entnehmen.

Absage aller außerunterrichtlichen Veranstaltungen und Klassenfahrten bis zu den Sommerferien

Das Kultusministerium hat alle außerunterrichtlichen Veranstaltungen bis Schuljahresende untersagt. Dies umfasst neben Exkursionen, Lerngängen und Ausflügen auch alle Studien- und Klassenfahrten im lnland wie in das Ausland sowie alle Schüleraustausche. Die hierdurch verursachten Stornierungskosten werden vom Land übernommen.

Einweihung des neuen Schulgebäudes und Schulfest abgesagt

In Absprache mit dem Schulträger haben wir die Einweihung des neuen Schulgebäudes und das Schulfest, das auf den 9. Mai geplant war, abgesagt. Ein neuer Termin steht noch nicht fest – kann warten.

Aber: Wir werden feiern! Ihnen und Ihren Familien alles Gute.