Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Flyer

Gemeinsam lernen

in der Gemeinschaftsschule Kraichtal

Die Markgrafen-Gemeinschaftsschule WSB- und GSB-Schule

Was ist eine WSB- bzw. GSB-Schule?

WSB ist die Abkürzung für "Weiterführende Schule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt" und soll das erfolgreiche Konzept der GSB (Grundschule mit bewegungserzieherischem Schwerpunkt) fortführen.

Die Initiative, die vom Landesinstitut für Schulsport (LIS) ausgeht, will...

  • die Schulen in Baden-Württemberg ermutigen, vielfältig Bewegung, Spiel und Sport in den Schulalltag aufzunehmen
  • aufzeigen, wie über den Sportunterricht hinaus vielfältig Bewegung, Spiel und Sport in den Schulalltag erfolgreich integriert werden kann.

Unsere Schule hat sich zum Ziel gesetzt untenstehende Bausteine umzusetzen:

Hintergrund: Schüler bewegen sich im (Schul-)Alltag zu wenig!

Ein Kind/Jugendlicher hat Ende Klasse 9 ca. 1200 Stunden sitzend in der Schule und ca. 1600 Stunden vor dem Bildschirm verbracht! (Tendenz steigend)

Die Erwachsenen wollen nur den Kopf in die Schule schicken, aber immer kommt das ganze Kind!

Keine neue Erkenntnis: Schülerinnen und Schüler bewegen sich weitaus weniger in ihrer Freizeit als noch Jahre zuvor. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand: gesteigertes Interesse an Computerspielen, stundenlange Internetsitzungen und nicht zuletzt der Wegfall von Spielraum- und Plätzen. Bewegungsmangel gilt als Ursache von Haltungsschäden, Übergewicht und Konzentrationsmängeln.

Studien zeigen:

  • Etwa 87% der Lehrer klagen über Konzentrationsschwächen, vermehrte Unruhe und Nervosität von Kindern. (Fölling-Albers, 1995)
  • In der 4.-6. Stunde gibt es prozentual deutlich häufiger Unterrichtsstörungen (außer nach Sportunterricht!)
  • Schüler zeigen nach Sportstunden bessere Leistungen. (Raviv&Low, 1990)

Schon Maria Montessori (1870-1952) hat erkannt: "Betrachtet man aufmerksam ein Kind, ergibt sich evident, dass sich sein Verstand mit Hilfe der Bewegung entwickelt."

Die Hirnforschung zeigt: "Ein Gehirn lernt gut und gern...

  • in einer anregenden Umgebung
  • in einer stressfreien, entspannten Atmosphäre
  • bei viel Spaß
  • und in Bewegung (Wulf Bertram, 2007)