Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Treppenhaus
Musikprofil
Musikprofil
Schulhof

Gemeinsam lernen

in der Gemeinschaftsschule Kraichtal

Berlin - ein Highlight im Dezember

Zur Vorweihnachtszeit machte sich die 10. Klasse mit ihrer Lernbegleiterin Frau Oeder sowie dem Kollegen Herrn Schürle auf zu einer fünftägigen Berlinreise. Nach der Bahnfahrt und dem Hotelbezug folgte am Anreisetag eine kleine Stadterkundung mit den Pflichtpunkten Alexanderplatz sowie Gedächtniskirche. Hierbei konnte bereits die Atmosphäre des ersten Weihnachtsmarktes genossen werden, ehe es zum Abendessen ins Hard Rock Café am Kurfürstendamm ging. Der Folgetag begann mit einer interessanten Führung in den Berliner Unterwelten, gefolgt von einem Lunchkonzert in der Berliner Philharmonie sowie dem Besuch des Olympiastadions. Abends folgte mit dem Discobesuch Matrix eines der Schüler-Highlights. Am Mittwoch stand der Besuch des Bundestages mit dem Besuch des Plenarsaals sowie einem Gespräch mit einer Vertreterin des aus dem Landkreis Karlsruhe Abgeordneten Christian Jung auf dem Programm. Im Anschluss wurden Gedenkstätten besucht sowie das obligatorische Foto am Brandenburger Tor gemacht, ehe die Schülerinnen und Schüler freie Zeit in der Stadt zur Verfügung hatten und der Tag mit einem gemeinsamen Abendessen sowie Ausklang im Hotel endete. Nach dem stärkenden Frühstück im Hotel, hielt auch der nächste Tag viele Programmpunkte bereit: Zunächst ging es in den Escape Room, wo sich die Jugendlichen in Kleingruppen und verschiedenen Räumlichkeiten, diversen Aufgaben stellen mussten, was allen viel Spaß bereitet hat. Es folgte eine eindrückliche Führung im ehemaligen Stasigefängnis Hohenschönhausen sowie ein Spaziergang an Originalen der Berliner Mauer - der East Side Gallery. Bowlingspielen rundete den Abend ab, ehe es mit S- und U-Bahnen wieder ins Hotel ging. Der letzte Tag begann mit Kofferpacken, aber ehe wir Berlin nachmittags verließen, wurde noch das Spionagemuseum sowie die Gedenkstätte Berliner Mauer besucht. Nachdem sich alle ausreichend für die Fahrt verpflegt hatten, ging es mit der Bahn wieder Richtung Heimat, die wir nach mehreren Verspätungen, spätabends erreichten. Schüler sowie Lehrer waren sich einig, dass es eine tolle und abwechslungsreiche Woche war, die gerne noch hätte verlängert werden können.